Startseite Kinderfeuerwehr Aktivitäten Besuch beim Rettungshubschrauber Christoph 30

Besuch beim Rettungshubschrauber Christoph 30

Am 17.10.2011 hatten wir etwas ganz besonderes vor mit den Minisalamandern. Wir fuhren mit privat PKWs nach Wolfenbüttel um uns den ADAC-Rettungshubschrauber anzusehen.

Pünktlich und voller Vorfreude trafen sich alle am Feuerwehrhaus. Nach der, für einige Minisalamander langen Fahrt, mussten wir kurz vor Eintreffen auf der Wache noch zittern ob der Rettungshubschrauber überhaupt da war. Die letzten Meter wurden zur Unendlichkeit, aber plötzlich sahen wir ihn. Die Kinder konnten Ihre Aufregung kaum unter Kontrolle halten. Der Pilot und der Rettungsassistent des Rettungshubschraubers begrüßten uns herzlich und versprachen alle Fragen zu beantworten. Nachdem wir das Cockpit genau untersucht hatten wurden die hinteren Türen geöffnet. Die Minis stellten mit Erschrecken fest, wie wenig Platz für den Patienten ist. 

Eine Halskrause wurde angelegt und alle Instrumente begutachtet. Jetzt war Platz für Fragen. Die wichtigste Frage war, ob der Pilot uns nicht nach Hause fliegen könnte. Das lehnte er allerdings ab, da die Kosten ja viel zu hoch wären um 15 mal nach Braunschweig zu fliegen und zurück. Die Kinder interessierte auch noch wie hoch und wie schnell ein Hubschrauber fliegen kann. Nach 2 Stunden waren alle Minis zufrieden und wir verabschiedeten uns vom Piloten und dem Rettungsassistenten. Der Rettungsassitent schenke den Kindern noch Aufkleber und Poster vom Christoph 30.

Am Abend hatten die Kinder zuhause dann ganz viel zu erzählen.

 

Ein Dank geht an die Eltern, die uns nach Wolfenbüttel gefahren haben. Wir hoffen euch hat es auch gefallen.