Startseite Einsatzabteilung First Responder

First Responder

Die Früh-Defibrillation in Thune - Eine Initiative der Björn-Steiger-Stiftung

 

Seit dem 01.03.2003 ist auf dem Löschgruppenfahrzeug ein Automatisierter Externer Defibrillator (AED) stationiert.

 

Ein AED ist ein leichtes, handliches batterie- oder akkubetriebenes Gerät, das nach dem Einschalten alle notwendigen Tätigkeiten akustisch klar und unmissverständlich vorgibt. Die Anbringung der Elektroden am Patienten ist auf diesen genau bezeichnet. Der Herzrythmus wird automatisch analysiert. Falls ein lebensgefährliches Herzrasen vorliegt, fordert das Gerät zur Defibrillation per Tastendruck auf. Es gibt auch alle notwendigen Hinweise, beispielsweise dass man den Patienten nicht berühren darf, wenn der Stromstoß ausgelöst wird. Die neuen Geräte erklären auch akustisch, wie die Reanimation mit Beatmung und Herz-Druck-Massage durchzuführen ist.


Von der Björn Steiger Stiftung wurde der Feuerwehr Braunschweig der LAERDAL HEARTSTART FR2 zur Verfügung gestellt. Beim Einsatzstichwort "Nicht mehr ansprechbare Person" wird die Ortsfeuerwehr Thune parallel zum Rettungsdienst der Stadt Braunschweig über Digitale Meldeempfänger alarmiert.

Das Einsatzgebiet umfasst Wenden, Thune und Harxbüttel. Im September 2005 wurde der AED durch die Kameraden erfolgreich eingesetzt, sodass unser Kamerad Arnold Böhm vor dem plötzlichem Herztod bewahrt werden konnte. Bis zum heutigen Tage konnten weitere drei Personen gerettet werden.

 

Zusätzlich zur standardmäßigen persönlichen Schutzausrüstung stehen der First-Responder-Gruppe Rettungsdienstjacken zur Verfügung.  Diese sind mit zwei verschiedenen Rückenschildern ausgestattet - "Rettungsassistent/First Responder" und "First Responder". Bei Einsätzen können wir dadurch besser erkannt werden und Kräfte der anderen Hilfsorganisationen können dadurch sofort unsere Kompetenz und Qualifikation erkennen.