Startseite Einsatzabteilung Brandschutzerziehung Brandschutzerziehung im Kindergarten Thune

Brandschutzerziehung im Kindergarten Thune

Inhalte der Brandschutzerziehung

  • Aufgaben der Feuerwehr kennen lernen
  • Ausrüstung und ihre Funktion erleben
  • Was ist Feuer und was braucht Feuer zum Brennen?
  • Warum ist Feuer und Rauch so gefährlich?
  • Was brennt? / was brennt nicht?
  • Wie lässt sich Feuer löschen?
  • Richtiges Verhalten im Brandfall
  • Richtiges Absetzen eines Notrufs
  • Besichtigung der Ortsfeuerwehr Thune
  • Besichtigung der Berufsfeuerwehr Braunschweig
  • Räumungsübung im Kindergarten

 

Es geht um IHR Kind!

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass in den meisten Fällen die Schwächsten – nämlich Kinder und Greise – Opfer eines Brandes sind?

 

Daher...

... kennt Ihr Kind seinen Namen und seine vollständige Anschrift?

... kennt Ihr Kind die Notrufnummer der Feuerwehr 112?

... wie verhält sich Ihr Kind bei Feueralarm? Wenn z.B. der Rauchmelder piept.

... wie würde Ihr Kind im Falle eines Brandes reagieren?

 

Wussten Sie, ...

... dass in jedem Jahr die Feuerwehr in Niedersachsen zu ca 18.000 Bränden ausrückt?

... dass oftmals das Zündeln von Kindern Ursache eines Brandes ist und dabei erhebliche Sachwerte vernichtet werden?

... dass in den meisten Fällen sich die Kinder selbst und andere Menschen in große Gefahr bringen?

... dass Sie die Entdeckung eines Brandes durch Rauchmelder beschleunigen können und dadurch kostbare Zeit gewonnen wird?

... dass die Feuerwehr oft durch falsch geparkte Autos in Feuerwehr-Ausfahrten, Feuerwehr-Einfahrten oder auf Hydranten behindert wird und dadurch lebensrettende Sekunden verloren gehen?

... dass Autofahrer dafür mit Geldbußen und Punkten in Flensburg bestraft werden können?

... dass Ihre Feuerwehr hofft, dass diese Falschparker nicht mal selbst wertvolle Sekunden auf die Feuerwehr zu viel warten müssen?

... dass der Platz vor dem Feuerwehrhaus kein Parkplatz ist? Was würden Sie dazu sagen, wenn jemand direkt vor Ihrer Garage parkt?

... dass die parkenden Autos dort nicht nur die Feuerwehr behindern, sondern auch den Rettungswagen, der gerade auf dem Weg zu Ihrem verletzten oder erkrankten Kind im Kindergarten ist?

... dass die Sirenen in Braunschweig abgeschaltet sind und die Feuerwehr durch Funkmeldeempfänger (Pager) „still“ alarmiert wird?

... dass es unsere FREIWILLIGE Aufgabe ist, nicht nur Brände zu löschen und schnelle technische Hilfe zu leisten, sondern auch vorbeugende intensive Unterstützung zur Brandschutzerziehung in den Kindergärten anzubieten?

... dass unsere Aktionen in Zusammenarbeit mit den Kindergärten dazu beitragen, Ihr Kind über die Vermeidung von Bränden zu unterweisen oder wie es sich bei Bränden und anderen Gefahrensituationen richtig zu verhalten hat?